Haustiere im Hotel

Obwohl es zahlreiche Hotels gibt, in denen Tiere willkommen sind, ist es immer noch schwer, mit einem Haustier zu verreisen. Gemach! Es gibt jetzt einige schöne Hotels, in denen Tiere willkommen sind und die einen bestmöglichen Urlaub garantieren.

Heute erklären wir Ihnen, was es mit den spezifisch haustierfreundlichen Hotels auf sich hat, und geben einige Tipps, so dass Sie die beste Wahl treffen und Ihren Urlaub in Ruhe verbringen, weil Sie wissen, dass Sie und Ihr Vierbeiner bestens versorgt sind.

Um die Ruhe zu bewahren, gilt es nur einige Regeln aus Erfahrung zu beachten, und der Sommer wird eine hervorragende Gelegenheit sein, so viel Zeit wie möglich mit dem Tier zu verbringen, was Sie im Rest des Jahres nicht können. Erster Schritt? Ein Besuch beim Tierarzt! Überprüfung des Gesundheitszustands, falls für das Urlaubsgebiet nötig, die entsprechenden Impfungen vornehmen und wertvolle Ratschläge einholen.

Man braucht für den Urlaub ein Erste-Hilfe-Buch für Hunde, seine Trink- und Futternäpfe, seine Lieblingsdecke und Spielzeug. Auch wenn eine Tätowierung oder ein Chip der Identifikation dienen, sollte man eine Plakette mit Namen und Urlaubsadresse am Halsband befestigen, so dass Ihr vierbeiniger Freund, falls er durch die ungewohnte Umgebung abgängig ist, wieder zurückkommt.

Heute gibt es viel mehr Hotels, in denen Tiere willkommen sind, als früher. Probleme könnten entstehen, wenn Ihr Hund sehr groß ist. Aber denken Sie daran: Sie sollten das Tier unabhängig von seiner Größe nicht lange im Zimmer allein lassen.

In Italien sind viele Häuser, die Tiere akzeptieren, aber wenn man abgesehen von Natur und Wohlbefinden nach einer umweltbewussten und nachhaltigen Unterkunft sucht, empfehlen wir das Erlebnis einiger Tage in einem Haus im Grünen, vielleicht in den Hügeln der Toskana. Dort können Sie Obst und Gemüse aus biologischem Anbau genießen, das auf sanfte Weise gewonnen wird. In dieser schönen Gegend kann man Spaziergänge mit dem Hund unternehmen und wunderbare Sonnenuntergänge bewundern.

Wenn Sie Entspannung und Wohlbefinden kombinieren wollen, finden Sie in Italien viele Haustierfreundliche Hotels, in deren Umgebung große Felder Ihren Hund zum Laufen einladen. Es gibt auch interessante Kurse, z.B. Hundeschwimmen oder an der Leine gehen. Diese Aktivitäten sind auch für ein einfaches Wochenende bestens geeignet.

Aber wie erkennt man ein tierfreundliches Haus unter den zahlreichen Angeboten? Ganz einfach: Sie haben die richtige Wahl getroffen, wenn der Kellner bei der Essensbestellung einen Wassernapf für den Hund hinstellt, ohne dass man darum bitten musste, wenn der Empfangschef sich erkundigt, ob der Hund Hunger hat und einige saftige Speisereste möchte, wenn man so weitsichtig war, Ihnen tagsüber einen Tisch im Schatten zu reservieren, damit das Tier nicht unter der großen Hitze leidet, wenn man für Sie ein Balkonzimmer oder eins im Parterre mit Zugang zum Garten bereithält, wo sich der Vierbeiner wohlfühlt.

Also sollte ein tierfreundliches Hotel gleichermaßen das Augenmerk auf Tier und Besitzer richten. Dann hat man auch die Gewissheit, die richtige Wahl für den Urlaub getroffen zu haben.